Wir übernehmen Verantwortung

Wir streben nach Verbesserungen und wachsen an Herausforderungen. Proaktivität, ein wertschätzendes Miteinander und Verantwortungsbereitschaft sind wesentliche Pfeiler unseres Selbstverständnisses. Das gilt nicht nur für unsere Kundeneinsätze, sondern auch im Hinblick auf unser Engagement für Umwelt und Gesellschaft. Über unsere Arbeit hinaus, setzen wir uns daher für die Welt um uns herum ein. Immer mit dabei: Unsere Überzeugung, dass man auch mit vielen kleinen Dingen Großes bewirken kann.

Unser Anspruch

Wir sind uns darüber bewusst, dass unser Handeln unweigerlich Auswirkungen hat – auf unsere Mitarbeiter:innen, die Umwelt und die Gesellschaft, in der wir uns bewegen. Unser Bestreben ist daher, diese immer wieder neu zu bewerten und Maßnahmen im Sinne einer nachhaltigen Unternehmensführung abzuleiten. Unser Nachhaltigkeitsverständnis basiert dabei auf dem Dreiklang zwischen ökonomischen Grundlagen, ökologischen Maßnahmen und sozialem Engagement. Dabei ist uns klar: Nachhaltigkeit ist kein statischer Zustand, sondern ein Prozess, der sich ständig weiterentwickelt und bei dem es auf die Handlungen jedes Einzelnen ankommt. Für uns steht Nachhaltigkeit damit für ein verantwortliches unternehmerisches Handeln, das sowohl die Organisation als Ganzes als auch alle Mitarbeiter:innen in der Verantwortung sieht. Organisatorisch haben wir das Thema in einem eigenen Querschnittsbereich unter dem Namen Corporate Social Responsibility (CSR) verankert.

Corporate Volunteering Days

Weg vom Schreibtisch und sich für etwas Gutes einsetzen: Seit 2014 haben unsere Mitarbeiter:innen einmal im Jahr die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Corporate Volunteering Days zu engagieren. Dabei wählt jedes Team selbst, für welchen gemeinnützigen Zweck es sich in dem jeweiligen Jahr stark macht. Von Wänden streichen in gemeinnützigen Einrichtungen, über Unterstützung von Tierhilfevereinen beim Füttern der Tiere und Ausmisten der Gehege, bis hin zur Befreiung eines Bachlaufs von Altholz – in den letzten Jahren waren unsere Corporate Volunteering Days so vielfältig wie unsere Einsätze.

pro bono-Einsätze

Bei unseren pro bono-Einsätzen unterstützen wir gemeinnützige Organisationen unentgeltlich mit unserem Fachwissen, um noch wirksamer in ihrer Mission zu werden. Die individuellen Herausforderungen unserer Partner gehen wir mit maßgeschneiderten Lösungen an. Durch die pro bono-Partnerschaft mit Ashoka Deutschland, einem globalen Netzwerk für Sozialunternehmer:innen, können wir mehr Organisationen erreichen und diese mit unserer Expertise unterstützen. Ob es um den initialen Aufbau von Projektmanagement-Strukturen, mehr Klarheit in bestehenden Projektportfolios, agile Methodiken oder klassische Projektleitung geht – wir unterstützen bei jedem Schritt.

Corporate Giving

Einen Teil unseres gesellschaftlichen Engagements leisten wir in Form von Geldspenden. So unterstützten wir in den letzten Jahren nicht nur die Initiative #wärmegeben von Hanseatic Help und finanzierten den Bau einer Toilette und eines Hygieneraums für Mädchen im Rahmen des Projekts „Grundschule Kikumakuma“, sondern leisteten auch finanzielle Hilfe für die Betroffenen des Ukraine-Krieges.

In der Weihnachtszeit führen wir bereits seit 2017 in Kooperation mit dem Kinderhospiz Bärenherz eine jährliche Wunschbaumaktion durch, bei der unsere Mitarbeiter:innen den Kindern Geschenkewünsche zum Weihnachtsfest erfüllen.

Klimafreundlich reisen

Kundeneinsätze vor Ort sind Teil des Berater:innen-Alltags. Um unsere Dienstreisen so klimafreundlich wie möglich zu gestalten, ist die Deutsche Bahn in Kombination mit dem öffentlichen Nahverkehr unser bevorzugtes Reisemittel. Alle Mitarbeiter:innen erhalten dafür die BahnCard Business 50, die sie auch privat nutzen können.

Sollten sich unsere Dienstreisen einmal nicht mit der Bahn realisieren lassen, tun wir zudem unser Bestes, die durch uns verursachten CO₂-Emissionen auszugleichen. Seit vorletztem Jahr kompensieren wir alle getätigten Flugreisen und Mietwagenfahrten in Kooperation mit der gemeinnützigen Klimaschutzorganisation atmosfair.

© DB199000

Standortnahe Einsätze

Einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz leisten wir, indem wir uns um standortnahe Einsätze unserer Mitarbeiter:innen bemühen. Das reduziert nicht nur die Dauer und Anzahl an Dienstreisen, sondern fördert auch die Work Life Balance unserer Berater:innen. Somit bleibt mehr Zeit für Touren mit dem Jobrad oder die Nutzung von vergünstigten Urban Sports Club oder Fitness First-Optionen, die wir ihm Rahmen unserer Gesundheitsangebote ermöglichen.

Baumspende

Die Folgen des Klimawandels machen auch vor unseren heimischen Wäldern nicht halt. Daher ist es uns wichtig einen Beitrag zum Klimaschutz hier in Deutschland zu leisten. Seit 2018 spenden für jede:n neue:n Mitarbeiter:in zwei Bäume in Kooperation mit unserem Partner PLANT-MY-TREE. Der Vorteil: Die Spenden kommen lokalen Aufforstungsprojekten zugute. Inzwischen wurden über 300 Bäume im Namen unserer Mitarbeiter:innen gepflanzt.

Verantwortungsvoll wirtschaften

Neben unserem Beitrag für das Klima und die Gesellschaft ist auch verantwortungsvolles, wirtschaftliches Handeln Teil unseres Nachhaltigkeitsverständnisses. So setzen wir unter anderem auf langfristige Kundenbeziehungen, organisches und Mitarbeiter:innenwachstum und langfristige Beziehungen, sowohl in Bezug auf unsere Kunden als auch auf unsere Mitarbeiter:innen. Unser wirtschaftliches Risiko senken wir, in dem wir unsere Geschäftstätigkeit auf mehrere Kunden und Branchen verteilen. Und für Krisenzeiten bilden wir Rücklagen – so sorgen wir für ein sicheres Fundament und eine gute Basis für die Zukunft.